Ablauf im Verkaufsprozess

Gemeinsam erstellen wir den für Sie passenden, individuellen Verkaufsprozess.

Wichtig: Vor Vertragsabschluss werden weder Kunden noch Lieferanten bekannt gegeben!


Phase 1, Vorbereitung

Zusammen bereiten wir alle notwendigen Unterlagen vor. Sie werden von uns unterstützt, wo immer das möglich ist.

Wir legen fest, nach welcher Strategie wir verkaufen wollen.

 


Phase 2, Suche nach Käufern

Wir bestimmen, wo wir nach Käufern suchen, Dazu erstellen wir die notwendigen Inserate und durchforsten unseren Interessenten-Stamm.

Nachfrager erhalten das Blindprofil der Unternehmung.

Vor Weitergabe vertiefter Informationen verlangen wir eine Vertraulichkeitserklärung (NDA, non-disclosure agreement). Potenzielle Käufer mit vertieftem Interesse geben eine Absichtserklärung (LOI, letter of intent) sowie einen Kapitalnachweis ab.


Phase 3, Auswahl der geeignetsten Käufer

Nach Prüfen der eingereichten Unterlagen geben wir detaillierte Unterlagen ab, sodass der Interessent weiss, um welche Firma es sich handelt und wer der Verkäufer ist.

Danach finden die ersten Gespräche mit diesen potentiellen Käufern statt und wir prüfen deren Motivation. Bei diesem Gespräch geht es vertieft in Details und eine Due Diligence (vertiefte Unternehmensprüfung) wird vereinbart.


Phase 4, Due Diligence und Verkaufsverhandlungen

Alle notwendigen Unterlagen und Dokumente für die Due Diligence werden erstellt und zusammengetragen. Immer ohne Angabe von Kunden und Lieferanten.

Sobald alle Unterlagen vorhanden sind, definieren wir den Due Diligence Raum. Das kann sowohl vor Ort als auch Online sein. Zu diesem Due Diligence Raum gehört auch das Due Diligence Reglement.

Nachdem der potentielle Käufer die Unternehmung so genau prüfen konnte, erstellt er ein verbindliches Angebot. Darauf folgt der Vertragsentwurf und die Vertragsverhandlungen.


Phase 5, Abschluss, Vollzug

Sobald man sich einig ist, werden sämtliche Vollzugs- und Vertragsdokumente unterzeichnet. 

Es werden Übergabe- und Ausbildungspläne erstellt und vereinbart. 

Die Übergabe der Unternehmung an die neuen Inhaber erfolgt zeitgleich mit der Zahlung oder der Übergabe eines von der Bank erstellten, unwiderruflichen Zahlungsversprechens.